Wilhelm Krahn

 

Umbau Haus K., Neu-Isenburg

Logo

 

Eigentlich sollte ja nur der alte Teppichboden erneuert werden…
Aber: 2008, nach über 30 Jahren war eine neue Konzeption fällig.
Der Fußboden – Belag war schnell gefunden: eine großformatige, hochglänzende Steinzeugfliese, auch für den Eingangsbereich.
Von den 8 unterschiedlichen Möbelentwürfen suchten die Bauherren die puristische aus:
Buchböden sind in ermittelten Abständen unsichtbar an einem Wandpaneel  befestigt, das im gleichen Farbton wie die übrigen Wände lackiert ist. Die sehr geräumigen Schränke in derselben Farbgebung haben Griffleisten in der gleichen Dimension wie die Buchregale und bilden damit einen vertikalen Kontrapunkt.
Die Kamineinfassung in russisch grünem Marmor gab die Vorlage für ein helleres Grün, das für den Kamin, einige Wände und die Konturierung der Einbauten, aber auch für eine alte Tischgruppe als Kunstwerk eingesetzt wurde.
Die vorhandene indirekte Beleuchtung als durchgehende Holzblende ist entfernt und wurde durch zeitgemäße veränderbare Strahler ersetzt.
Kamin und Wände in einem sehr groben Rauhputz sind geglättet und erhielten
einen seidenmatten Anstrich.

<< zurück

 vorher

 

 nachher

 

 vorher

 

 nachher

 

 

Design

 

 

 

Architektur

 

 

 

Kontakt