Wilhelm Krahn

 

Möbeldesign und Bühnenbild

Logo

 

Wilhelm Hein Krahn beschäftigt sich seit über 50 Jahren mit der Gestaltung und der Einrichtung des Innenraums. Dabei stehen für ihn bei den Gegenständen neben der formalen Qualität vor allem die aktuelle Nutzung und die beste Integration in die räumlichen Verhältnisse im Vordergrund. Zu dieser Nutzung gehören die formalen, funktionalen und auch die emotionalen Erwartungen des Käufers an das Produkt.
Um verstanden zu werden, muss die Gestaltung an diese Erwartungen anknüpfen.

Aufgrund seines interdisziplinären Gestaltungsansatzes entwarf er neben Möbeln und Möbelsystemen auch Bühnenbilder. Bei diesen tritt die Funktion in den Hintergrund; die Erwartungen des Regisseurs und des Zuschauers an das Bühnenbild sind die bestimmenden Faktoren.

Krahns Gestaltungsauffassung zeigt sich exemplarisch an Beispielen aus seinem umfangreichen Werk:

- Ausstellungskonstruktion der Internationalen Brecht-Ausstellung   (Wanderausstellung 1967 - 1973)
- Anbaugruppe Domino
- Erstellung der Design- und Innenarchitekturgrundlagen für das Kuratorium für   Heimdialyse
- Möbelsystem Quader
- Gestaltung des Casinos, der Direktorenetagen und des Direktoren-Sitzungszimmers   der Firma Linotype
- Bühnenbilder für das English Theater Frankfurt
- höhenverstellbares und transportables VIP-Rednerpult für die Stadt Frankfurt

 

 

Design

 

 

 

Architektur

 

 

 

Kontakt